AEK Energie AG
Westbahnhofstr. 3
4502 Solothurn
Tel. 032 624 88 88
Fax 032 624 88 00
info@aek.ch

Wie funktioniert Fernwärme?

Der Wärmeverbund - ein moderner und umweltfreundlicher Schritt in die Zukunft

Bei einem Wärmeverbund sind mehrere Liegenschaften an eine grosse Zentralheizung angeschlossen. Ähnlich wie beim Trinkwasser wird die Fernwärme über ein gut isoliertes, erdverlegtes Verteilnetz in Form von heissem Wasser in Ein- und Mehrfamilienhäuser, Gewerbebauten oder öffentliche Gebäude geleitet. Das in den Raumheizungen abgekühlte Wasser fliesst über eine zweite Leitung wieder in die Fernwärmezentrale zurück. Damit ist der Kreislauf geschlossen.

Umweltfreundlich und erneuerbar: Die Hauptenergieträger für Fernwärme von AEK

Als Wärmequellen für unsere Wärmeverbundanlagen dienen umweltfreundliche Energieträger wie Holzschnitzel, HolzpelletsAbwärme oder industrielle Prozesse. Die Energie kann zum Heizen und zur Warmwasseraufbereitung genutzt werden.
Ob für Radiatoren-, Fussboden- oder Deckenheizung: Der Anschluss an einen Wärmeverbund ist für jegliche Art von Raumheizung möglich. Auch der Energiebedarf für Lüftungs- und Klimaanlagen kann zusätzlich zur Warmwasseraufbereitung abgedeckt werden.

Kosten für Fernwärme

Die Kosten für einen Fernwärmeanschluss setzen sich wie folgt zusammen:

Einmalige Kosten – Anschlussbeitrag
Der einmalige Anschlussbeitrag ist nach der Installation des Anschlusses an den Wärmeverbund fällig. Der Beitrag wird gemäss Tarifmodell von AEK und dem Wärmelieferungsvertrag festgelegt.

Jährlich wiederkehrende Kosten
Die Kosten für die Wärme sind aufgeteilt in einen Grundpreis1 und in Kosten für die effektiv bezogene Wärmemenge2. Der Betrag wird gemäss Tarifmodell von AEK und Wärmelieferungsvertrag festgelegt. Der Wärmezahler an der Übergabestation erfasst die effektive Wärmebezugsmenge.

1 Der Grundpreis deckt die fixen Kosten. Diese hängen von der erforderlichen Heizleistung für das Objekt ab. Der Grundpreis gilt ab dem Zeitpunkt des Anschlusses an den Wärmeverbund.

2 Der Energiepreis deckt die variablen Kosten der Energiebereitstellung gemäss Wärmezähler.

AEK betreibt Wärmeverbunde an mehreren Standorten.