AEK Energie AG
Westbahnhofstr. 3
4502 Solothurn
Tel. 032 624 88 88
Fax 032 624 88 00
info@aek.ch

Nahwärmeverbund Schwand, Münsingen

Die Liegenschaften der ehemaligen landwirtschaftlichen Schule Schwand in Münsingen/BE erhalten schon bald CO2-neutrale Energie, lokal produziert aus einheimischem Holz. AEK hat den Auftrag erhalten, die alten Ölheizungen durch einen umweltfreundlichen Nahwärmeverbund zu ersetzen und diesen im Contracting zu betreiben.

Die Heizzentrale mit einem 360 kW Holzschnitzel-Heizkessel wird im Keller eines bestehenden Gebäudes installiert und das zugehörige Holzschnitzel-Silo unterirdisch erstellt. Die Deckung der Schwach- und Spitzenlast sowie die Redundanz im Falle eines Ausfalls des Holzkessels übernimmt ein Ölkessel.

Trotz des aktuell tiefen Ölpreises, der manchen Liegenschaftsbesitzern den Entscheid zur Fernwärme erschwert, erkannte die Bauherrschaft, dass ein gemeinsamer Wärmeverbund mit erfahrenen Profis unschlagbare Vorteile bietet:

  • Erneuerbare Energie aus der Region
  • Hohe Versorgungssicherheit dank zwei Heizkesseln 
  • Pikettdienst an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr
  • Kalkulierbare Energiepreise während 30 Jahren
  • Wählbare Höhe der Investitionskosten für die Kunden
  • Keine Ressourcenbindung für den Unterhalt der Anlage
  • Keine Wartungs- und Reparaturkosten für die Wärmeerzeugung 
  • Hohe Betriebssicherheit 
  • Reduktion der Umweltbelastung, Senkung der CO2-Emissionen 
  • Professionelle Betriebsführung
  • Geringer Platzbedarf, geräuschfreie Heizung in der Liegenschaft
  • Lokale und regionale Wertschöpfung

Der Kanton Bern unterstützt den Umstieg auf erneuerbare und nachhaltige Energieerzeugung mit Fördergeldern.

Künftig werden in Schwand durch den neuen Wärmeverbund jährlich rund 120‘000 Liter Heizöl eingespart.