AEK Energie AG
Westbahnhofstr. 3
4502 Solothurn
Tel. 032 624 88 88
Fax 032 624 88 00
info@aek.ch

Holz - Energie, die nachwächst

Als Hauptenergiequellen für die Wärmeverbundanlagen von AEK dienen ausschliesslich umweltfreundliche Brennstoffe wie Holzschnitzel, HolzpelletsAbwärme oder industrielle Prozesse.

Holzschnitzel oder Pellets?

Die Wahl des Energieträgers hängt grundsätzlich von den Kundenbedürfnissen und der Anlagengrösse ab und muss unter Berücksichtigung der lokalen Gegebenheiten individuell geprüft werden.

Holzhackschnitzel - Einsatz vor allem in Grossanlagen

Bei grösseren Anlagen überwiegen in der Regel die Vorteile von Holzschnitzeln. In unseren Wärmeverbunden in Balsthal, Bellach, Biel BattenbergOensingen und Roggwil wird die Wärme mit einheimischen Holzhackschnitzeln erzeugt. Durch die Zusammenarbeit mit lokalen Forstbetrieben fördern wir die Nutzung von lokaler erneuerbarer Energie. Der hohe Anteil an lokal verfügbarem Holz sorgt für stabile Wärmepreise und sichert eine langfristige und günstige Energieversorgung. Die Grenzwerte der Luftreinhalteverordnung werden dank Elektrofiltern mit Feinstaubabscheidung deutlich unterschritten.

AEK-Pellets® - ausgezeichnete Qualität

Holzheizungen in Einfamilienhäusern und kleineren Mehrfamilienhäuser werden vorzugsweise mit Pellets betrieben. In den von AEK gebauten und betriebenen Nahwärmeverbunden der Schulanlagen in Bellach und Langendorf sowie in der Parkanlage Wylihof Luterbach werden AEK-Pellets® als Energieträger eingesetzt.

 

Kreislauf statt Raubbau: Heizen mit Holz

Holz als Energieträger bietet viele Vorteile:

  • Erneuerbare und CO2-neutrale Energie
  • Langfristig kalkulierbare Energiekosten
  • Senkung der CO2-Emissionen 
  • Lokale und regionale Wertschöpfung

Viel Wissenswertes zum Thema Holzenergie finden Sie unter www.holzenergie.ch